Ruhepol Fürth

Neuigkeiten über Ruhepol Fürth

Aktuelle Termine, Entwicklungen und Ereignisse

 

Unsere Monatsthemen

Jeden ersten Samstag eines Monats hält eine(r) unserer Therapeuten oder Coaches im Vereinsraum einen Vortrag zu ihrer / seiner Therapiemethode bzw. Spezialisierung. Grundlage ist die Erkenntnis: 90 % aller Krankheiten kommen aus der Psyche.

Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen zu prüfen, was im Leben gerade nicht in Ordnung ist, dass die Seele über den Körper darauf aufmerksam macht. So können wir in einem möglichst frühen Stadium bei Schmerzen und Unwohlgefühl eingreifen, die Ursachen aufspüren, um sie bereits im Vorfeld zu bereinigen, bevor Krankheiten entstehen. Denn: Ist der Mensch in der Balance, hat Krankheit keine Chance!

 

Unser Ziel war es, über jeden Vortrag einen Videoausschnitt auf die Seite zu stellen. Dies hat sich als technisch schwierig erwiesen. Deshalb wollen wir hier nun zumindest einen kleinen Überblick über die Themen der jeweiligen Referenten geben und zur näheren Information einen Link auf deren Webseite.

Alle Mitglieder (und solche, die es werden wollen), erhalten gerne einen Zoom-Link zur Online-Teilnahme mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen.

6. Juli 2024: Sabine Haas - "Die Kraft deiner Einzigartigkeit"

Am 6. Juli 2024 ab 10 Uhr wird Sabine Haas "Die Kraft deiner Einzigartigkeit" vorstellen.

Es geht um Individualität, um Authentizität. Immer häufiger tauchen diese Begriffe in unserem Alltag auf. 

Sie wird uns erläutern, was dahintersteckt, und der Zuhörer wird sich fragen, ob auch er davon betroffen ist. Er wird erkennen und staunen, warum das FÜHLEN dabei immer wichtiger wird! Interessante Einblicke und Informationen erhalten wir in unserem Juli-Monatsvortrag von Sabine Haas!

In der Manufaktur der feinen Noten in Stein-Deutenbach, Jagdweg 50a.

Juni 2024: „Ich sag doch nix, ich red‘ ja nur…“

Marion Haupt, unsere Rednerin vom 1. Juni 2024, weiß als Physiotherapeutin nicht nur, wie der Körper funktioniert. Sie weiß auch, dass Worte auf den Körper wirken können. Worte können aufbauen oder zerstören. Kränkende Worte hallen nach und können sich im Körper zu Krankheiten entwickeln. Der Sprecher dieser Worte hat das selten gewollt oder so gemeint. So passt auch dieses Thema in unsere Philosophie, Krankheiten zu vermeiden mit dem entsprechenden Bewusstsein.

Marion Haupt hat sich intensiv mit Sprache befasst und damit, welches Potenzial in der Sprache liegt. Mit dem Wissen aus dem Lingva Eterna Konzept wurde Marion zur bewussten Schöpferin ihrer eigenen Realität.

Als Kommunikationstrainerin und Förderin der Unternehmenskultur in ihrem eigenen Unternehmen gibt sie ihr wertvolles Wissen und ihre Erfahrung an andere Menschen weiter. Sie zeigt uns die Kraft der Sprache und wie wir diese für uns selbst und für unsere Ziele nutzen können. Sie schult Unternehmer und Führungskräfte darauf, bewusst und achtsam mit Sprache umzugehen und führt sie zu mehr Leichtigkeit und Lebensfreude.

Juni 2024: „Ich sag doch nix, ich red‘ ja nur…“

Am 1. Juni 2024 ab 10 Uhr wird uns Marion Haupt das LINGVA ETERNA Konzept vorstellen. Titel „Ich sag doch nix, ich red‘ ja nur…“

Jeder Mensch spricht. Täglich. Mit sich selbst und mit anderen. Worte können viel mehr, als wir oft denken. Sie können verletzen, Missverständnisse erzeugen, sie können stärken und neue Energie geben, sie können uns in ferne Welten mitnehmen… Sie zeigt dabei an konkreten Beispielen aus dem Alltag, wie Sprache wirkt, und wie wir die Kraft der Sprache nutzen können.

4. und 5. Mai 2024: Gesundheitsmesse in der Stadthalle Fürth

Am 4. und 5. Mai 2024 fand in der Stadthalle Fürth die Gesundheitsmesse Fürth statt mit über 80 Ausstellern. Wir, der Verein Salvador Ruhepol Fürth e.V., waren mit einem Stand dabei!

Fünf Therapeuten und Coaches des Vereins Salvador Ruhepol Fürth e.V. hielten Vorträge zu Gesundheitsthemen auf etwas andere Art: 

Zu den Vortragsdetails

April 2024: WO KOMMEN WIR HER, UND WO GEHEN WIR HIN?

Am 6. April 2024 greift Doris Moezer ein schwieriges Thema auf, nämlich den Weg der Entwicklung der Menschheit. Sie gibt uns einen zusammenfassenden Überblick über die Bewusstseinsentwicklung, wie sie Peter Lassalle (in Anlehnung an Jean Gebser) in seinem Buch „Wohin geht der Mensch?“ beschrieben hat.

Diese bisher vier Stufen haben wir sowohl menschheitsgeschichtlich durchschritten als auch im persönlichen eigenen Leben von der Geburt bis zum Erwachsensein. Ein Beispiel vorab: Wenn man sich als Kind gerade in der Magischen Entwicklungsphase befindet, hat man eine völlig andere Wahrnehmung seiner Umgebung als erwachsene Menschen, die den Kontakt zu diesen Phasen meist verloren haben.

Aber beginnen wir von vorne, mit der Archaischen Bewusstseinsstufe, der sogen. Nulldimensionalität.
Der Mensch ist raumlos, zeitlos, Ich-los (Bsp. das Neugeborene). Eine Nichtunterschiedenheit von Mensch und All, ein unbewusster Einheitszustand.

Mit der Magischen Bewusstseinsstufe kam der Sprung in die Ein-Dimensionalität, Symbol: „Der Punkt“. Der magische Mensch erlebte sein Umfeld, die Natur, kein Ich im Sinne des Individuums, eher ein schlafhaftes Bewusstsein. Er konnte erleben, aber noch nicht denken, schweigend. Vermutlich in hohem Maße telepathisch mit tiefem Gespür für „Fernwissen“, in der Einheit mit der Großen Mutter Natur. Mondphasen, Jahreszeiten, Tod, Geburt, Wiedergeburt. Siehe alte Mutter-Gottheits-Tempel auf den Inseln Malta und Gozo.

Es folgt die Mythische Bewusstseinsstufe, der Sprung in die Zwei-Dimensionalität mit dem Symbol „Linie als Kreis“. Die Zeit ist immer noch zyklisch. Das Bewusstsein der eigenen Seele erwacht, führt zum Mythos, Archetypische Seelenanteile spiegeln sich in Göttern, Polaritäten werden bewusst: Tag/Nacht, gut/böse Suchen/Finden, Dunkelheit/Licht. Sprache entsteht, Emotionalität, Leidenschaft, Phantasie. Matriarchat.
Entweder-Oder heißt: Gott gehorchen oder sterben. Wahrheit durch Kampf, Frieden als Kompromiss.

Übergang zum Mentalen Bewusstsein, ins Patriarchat. Drei-Dimensionalität, Raum, Perspektive, Kugel, Würfel, Platonische Körper, Selbst-Erkenntnis erwacht. Platons Modell des Pyramiden-Denkens stellt noch die Einheit der bis dahin bekannten Bewusstseinsstufen dar. Es begann das chronologische Denken, Zeit, Uhr-Zeit (Chronos), Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft. Athene als die neue Frau, Symbol der Vernunft, Stadtfrau, dient dem Männlichen, Strategien, kein Mutterbewusstsein mehr. Wissenschaft ersetzt die Götter. Geistige Konzepte, Theorien, Dogmen entstehen, rationales Denken, Rechthaberei. Bis heute kommt Intuition, Phantasie, Medialität, Magie, Spiritualität in die Schublade Esoterik und darf bitte nicht geöffnet werden. Kultureller Niedergang, Wertezerfall, Umbruch. Das Mentale Bewusstsein ist an seine Grenzen gestoßen, kann die anstehenden Probleme nicht lösen.

Mutter Erde liegt in den Wehen. Wir sind untrennbarer Teil des Geburtsprozesses. Alle Übergänge zu neuen Bewusstseinsstufen waren mit Erschütterungen verbunden. Je mehr Widerstand wir dem Neuen entgegensetzen, desto heftiger erleben wir die Schmerzen. Logisch.

Erwachen zur Integralen Bewusstseinsstufe: Der Weg führt in die Mitte: Verbindung von Himmel und Erde, von grobstofflich und feinstofflich, von männlich und weiblich, Vereinigung der Gegensätze, aus der das Göttliche Kind oder LICHTKIND entsteht, auch Drei-Einheit genannt. Gott-Göttin-Göttliches Kind. Das sind wir. Wir kommen nach Hause. Das Neue geht über unseren Verstand hinaus, ein Quantensprung des Bewusstseins in eine neue Dimension. Unser Ego hindert uns an der Wahrnehmung dessen, was gerade vor unseren Augen geschieht. Doris Moezer verfolgt diese Entwicklungen seit etwa zwanzig Jahren, studiert und durchlebt sie. Sie sieht sich in der Lage, Wegbegleitung zu sein für Menschen, die suchen.

Doris Moezer www.lichthaus-cadolzburg.de

März 2024: Wie unsere Gefühlswelt unseren Alltag beeinflusst – was hat das mit Burnout zu tun?

Am 2. März 2024 führt uns Bianca Leitz auf dem Weg ihrer Erkenntnis durch die vier psychischen Grundbedürfnisse wie Bindung und Zugehörigkeit, Autonomie und Kontrolle, Selbstwert und Selbstwerterhöhung sowie Vermeidung von schlechten Gefühlen. Sie ist von der Architektin zur Mental-Architektin avanciert, zur Expertin für Umstrukturierung von mentalen und emotionalen Prozessen, die uns steuern.

Aufgrund von nicht mehr zutreffenden Glaubenssätzen im Unterbewusstsein nimmt sie den Körper als Sprachrohr der Seele wahr. Mal sind es Magen-Darm-Beschwerden, mal ist es Rücken und Nacken, dann wiederum Herzstolpern und Herzrasen, Angstsymptome wie inneres Vibrieren, Schlafprobleme und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Kann da etwa Stress die Ursache sein? Nach Sören Kierkegaard stellt sie an sich selbst fest, dass man das „Leben nur rückwärts verstehen kann, doch leben musste sie es erst mal vorwärts“. Zu wenig auf ihre psychischen Grundbedürfnisse zu achten, die Glaubenssätze im Unterbewusstsein, entstehen dysfunktionale Muster, die sie erst im Rückblick versteht.

Durch die Analyse ihrer Handlungen und Gefühle, durch Erkennen der Muster und des Selbstwerts kann sie ihre Stressoren greifen. Aber erst die Erkenntnis ihrer wahren persönlichen Bedürfnisse führen sie auf neue Wege: Wo liegt der Sinn deines Lebens? Sie hat sich die Resilienzthemen auf ihren eigenen Weg geschrieben: An erster Stelle steht für sie Optimismus, gefolgt von Akzeptanz ist sie in die Lösungsorientierung gegangen, hat sich ihre Umgebung neu ausgebaut, indem sie zu ihren guten Bindungen noch ein Netzwerk geschaffen hat. Sie weiß um ihre Eigenverantwortung, und man spürt, wie sich ihre positive Ausstrahlung in ihre Zukunftsgestaltung auswirkt. Mit den Worten: „Der Schlüssel zum Glück liegt in dir selbst“ schließt sie ihren
Vortrag ab.

Danke Bianca. Wie Du die einzelnen genannten Schritte beschreibst, kann das jeder gut nachvollziehen und als Lösung für sich selbst übernehmen.

Mentalarchitektin Bianca Leitz bianca.leitz@arcor.de

Februar 2024: Alles eine Frage der Energie – ein Quantensprung ins Nichts. Oder doch in Alles?

Am 3. Februar 2024 nimmt uns Matej Oswald mit auf seine magische Reise, deren Antrieb der Schmerz, die Angst und das Leiden der Menschen war und immer sein wird. Eine Reise, um sich den Fragen des Körpers, des Geistes und der Seele zu stellen. Gibt es eine Korrelation zwischen diesen zwei Welten? Und welche Rolle spielt dabei die ENERGIE? Was bedeutet überhaupt Energie? Wo kommt sie her und wo geht sie hin?

Mit diesen Themen beschäftigt sich Matej schon seit Jahrzehnten; in seiner Zeit als Leistungssportler hauptsächlich mit dem Optimieren seines Körpers, später als Ernährungsberater und Life(Energie)-Coach mit den Werkzeugen der Geistigen Leistungsfähigkeit, und zuletzt nun mit den Allgemeinen Fragen des Lebens und seiner Sinnhaftigkeit und Erfüllung. Er sagt: Eines ist dabei immer entscheidend: Die Informationen, die wir stetig senden und empfangen. Mit anderen Worten: die Schwingungen, die erzeugt werden. – Also ENERGIE!

Energie kann nie in Nichts verloren gehen. Sie wandelt sich nur um. Die Frage ist also nicht, OB wir uns verändern, sondern WIE! Nur die Einheit der drei Energien aus Körper, Geist und Seele schafft eine Einheit – die Schöpferische Kraft!

Am Ende des Tages ist alles mit allem verbunden. Ein Zusammenspiel, eine Synergie in sich wandelnder gegenüberliegender Pole. Wie Tag und Nacht. Licht und Dunkelheit. Liebe und Angst. Gesundheit und Krankheit. Wie Alles und Nichts.

Wir konnten teilhaben an einer wundervollen Reise durch die Welt voller Wunder! Am Ende gibt er uns noch eine Film-Empfehlung oder auch als Buch: Live to 100: Secrets of the Blue Zones

Mato der ENERGIE „Ingenieur“ für den Menschen, Begleiter/Coach

www.ksdrsports.com

Dezember 2023: Wie wichtig sind Vitalstoffe?

Am 2. Dezember 2023 erklärt uns Petra Fiedler; Heilpraktikerin für Psychotherapie und Wing Wave Coach, in einer ihrer weiteren Eigenschaften als Ernährungsberaterin, dass die Symptome die Spitze des Eisbergs sind, und warum der Eisberg, also die Symptome, bereits zu wachsen beginnt, bevor die Vitalstoffdepots leer sind.

Unser Körper besteht aus rund 80 Billionen Zellen, wobei jede einzelne Zelle 49 Mikronährstoffe braucht, um optimal zu funktionieren. Da täglich rund 60 Milliarden Zellen sterben, braucht der Körper zahlreiche Bausteine, um diese Zellen zu ersetzen. Sie verdeutlicht uns anhand von Tabellen und Schaubildern den Schwund an Vitalstoffen im Obst und Gemüse allein in den Jahren zwischen 1965 und 2002 aufgrund von ausgelaugten Böden, Luftverschmutzung, zu schnellem Wachstum und langer Lagerung. Es gibt kein „ausreichend“ mehr an Obst und Gemüse für den Körper allein über die Ernährung.

Die Anzeichen für Nährstoffmangel schildert sie u.a. mit Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Nervosität, Kopfschmerzen, Muskel- und Gliederschmerzen, Haut-, Haar- und Nagelprobleme bis hin zu Zahnfleischbluten.

Die Frage ist, wie möchten wir alt werden? Reichen uns 50 % der Leistungsfähigkeit oder wollen wir über 100 % verfügen? Unser Wohlbefinden hängt davon ab, welchen „Cocktail“ aus Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Antioxidantien etc. wir unserem Körper täglich zuführen. Überdies geht es noch darum, wie wir mit OPC unsere Organe schützen, das Immunsystem stärken und der Alterung auf allen Ebenen vorbeugen und Schönheit bis ins hohe Alter erreichen können. So wird uns unser Körper mit Selbstheilungskräften belohnen.

Zum Abschluss führt sie uns noch die richtige Dosierung bei welcher Problematik zu einem perfekten Zusammenspiel vor Augen, und auch Deutschlands offizielle Höchstmengen im europäischen Vergleich.

www.petrafiedler.de

November 2023: Logotherapie und Existenzanalyse

Am 4. November 2023 referiert Brigitte Bölter über die Logotherapie von Viktor Frankl, der ihr Leben geprägt und nachhaltig verändert hat. Nach Viktor Frankl spielt die Sinnerfüllung im Leben eines jeden Menschen eine zentrale Rolle. Grundlagen dieser Geisteshaltung sind der Freie Wille des Menschen sowie der Wille zum Sinn als Grundmotivation. Der Mensch strebt nach Sinnerfüllung als Grundmotivation. Unsere Motivation ist dort am Höchsten, wo wir Sinnvolles bewirken können. Jeder Mensch hat seinen Willen zum Sinn, denn jeder Mensch will für etwas oder für jemanden gut sein. Auch der Sinn des Lebens kann nicht verordnet werden, denn das Leben selbst behält seinen Sinn, selbst in der größten Herausforderung – oder gerade dann! Nehmen wir die Herausforderungen mutig an, können wir daraus lernen und Sinnhaftigkeit erfahren. So kann der Mensch ungeahnte Größe seines Geistes und der Seele entfalten. Durch seine innere Einstellung zum Leben und zu den Menschen seiner Umgebung kann er sein Leben mit Sinn und Licht durchfluten.

So geht es Viktor Frankl auch um die Würde der Person. Er sagt, der Mensch ist ein Wesen mit unverlierbarer Würde, ein geistiges Wesen in einer Einheit aus Körper, Psyche und Geist. Was erkranken kann, sind Körper und Psyche des Menschen, nicht aber sein Geist, sein innerer Wesenskern. Dieser bleibt heil. Viktor Frankl bezeichnet diese Maxime "als „Psychiatrisches Credo“. Wir haben die Freiheit für unser Leben, was auch die Verantwortung für unser Leben einschließt. Nur wir selbst können die Aufgaben, die uns das Leben stellt, erfüllen, und nur wir selbst können Fragen, die uns das Leben stellt, sinnvoll beantworten.

Viktor Frankl ist am 26. März 1905 in Wien geboren, promoviert 1930 in Medizin und 1948/49 in Philosophie, pflegt persönliche Kontakte zu Sigmund Freud und Alfred Adler, den Begründern der ersten und zweiten „Wiener Schule der Psychotherapie“. Er selbst wird später Gründer der dritten Wiener Schule. 1946 wird er Vorstand der Wiener Neurologischen Poliklinik, 1948 wird er Dozent für Neurologie und Psychiatrie an der Wiener Universität.

www.nlexlo.com

Oktober 2023: Rational-Emotive-Verhaltens-Therapie

Am 7. Oktober 2023 erklärt uns Jessica Kitzan eine besondere Form der Verhaltenstherapie, die REVT. Diese unterscheidet zwischen Person und Handlung, denn wir erschaffen unsere Gefühls- und Verhaltensebene selbst durch Bewertungen.

REVT gilt als die Revolution in der Psychotherapie und wird vor allem im Business-Coaching eingesetzt, aufgebaut auf dem ABC-Modell mit philosophischem Ansatz. Der Zusammenhang Denken-Fühlen-Handeln wird bewusst herausgearbeitet zur Erkenntnis der Emotionen, die sich im Team-Verhalten herauskristallisieren können. Sie macht dabei deutlich, welche Rolle unsere Nerven auf unser Verhalten einnehmen, wenn wir uns nicht rational unsere Vorgehens- und Reaktionsweisen bewusst machen (lassen). Wie das funktioniert, hat uns Jessica erklärt. Wir hören etwas über Auslösende Ereignisse und daraus resultierende Blockaden, über Bewertungen und mögliche (C)Konsequenzen wie Depression oder Angstzustände, und über Dispute mit Glaubenssystemen. Fragen nach dem Warum, Wer, Wo, Was und Welcher Nutzen bringen uns der Lösung, dem (G)Ziel näher.

Ganz sicher war es kein Zufall, dass Jessica uns zum Einstieg in das Thema Emotionen schon mal den Vagusnerv hat bewusst erforschen lassen. Der 10. Gehirnnerv, der Herz-Kreislauf steuert und Einfluss nimmt auf alle Organe und das gesamte Nervensystem. Auch der Sympathikus als Aktivierungsnerv spielt im Umgang mit täglichen Gegebenheiten eine große Rolle, ob wir in ein Fluchtverhalten geraten oder in der Gelassenheit bleiben. So bringt der Parasympathikus als Entspannungsnerv uns in die schlaue Überlebensstrategie.

Ein spannendes Themenfeld, wie die Steuerung durch unsere Nerven unbewusst funktionieren kann.

www.jessicakitzan.de

September 2023: Stimmtraining - Stimme.Leben.

Am 2. September 2023 trefen sich Mitglieder des Salvador Ruhepol Fürth e.V., um mehr über das „Werkzeug“ Stimme zu erfahren. Die Frage ist: Was haben BDSM, Tantra und Stimmtraining gemeinsam? Annikas Antwort: Nahbarkeit, Zwischentöne und letztendlich Ausdrucksstärke. Mut zum Vertrauen in sich selbst - die innere Stimme erfahren und leben.

Als studierte Opernsängerin ist sie Expertin für Stimme und weiß auch aus der Erfahrung auf der Bühne, ihre Praxis in das Coaching einzubringen. Unsere Stimme ist Ausdruck unserer Seele. Ob heisere Stimme, monotone Redeart, Singen lernen, Dating oder eine professionelle Stimme schärfen: Stimme.Leben ist ihr Herzensthema.

„Ein Stimmtraining ist wie ein Fitnessstudio für die Stimme“, weiß sie in ihrer witzigen und offenen Art zu transportieren. Natürlich hat sie ihr kleines Fitnessstudio, bestehend aus einem Korken, LaxVox, Nasenklammer, Strohhalm etc mitgebracht. Anhand eines Schneemann-Modells zeichnet sie die wichtigsten Komponenten für eine funktionierende Stimme: angefangen mit der Haltung, über den Atem und die Resonanzräume, bis hin zu den Artikulationswerkzeugen.

Da die innere und äußere Stimme Hand in Hand gehen, ist es essentiell, beiden gleichermaßen Aufmerksamkeit zu schenken. Nach diesem interaktiven Einstieg lässt uns Annika Vogl in ihre Kindheit blicken: Wie als Kind die Stimme ihre größte Gegnerin war und aus diesem Hass große Liebe und innere Kraft entstand. Lebhaft beschreibt sie ihren Weg aus der Harmoniesucht in die „AMAZONENMACHT“.

Aus ihrem Lebensweg entstanden auch ihre aktuellen Coachings für Frauen: HARMONIESUCHTSTOPPER (ca. 90 Min.), VENUSWAAGE (1 Tag), AMAZONENMACHT (12 Monate). Ihre Aufgabe als Stimmtrainerin sieht sie darin, andere Frauen auf ihrem persönlichen Weg in ihre (stimmliche) Kraft zu begleiten.

www.annikavogl.de

Juli 2023: Martina Erdenkäufer über Theta Healing®

Am 1. Juli 2023 gibt uns Martina Erdenkäufer Einblick in die Theta Healing®-Technik.

Fasziniert vom Thema Meditation und auf der Suche nach Methoden im Umgang mit Hochsensibilität absolvierte sie eine Ausbildung zur Meditations- und Achtsamkeitslehrerin und zum Theta Healing® Practitioner.

Es geht um Menschlichkeit und Mitmenschlichkeit, um Heilung und Selbstheilung. Hier darf die plappernde Verstandesstimme ausruhen, so dass man es schafft, sich mit der Schöpfungsenergie zu verbinden, indem das Gehirn durch eine Meditation in den Zustand des Erschaffens, den Theta-Modus, kommt. Der Theta-Healer ist Beobachter und Bezeuger der Heilung/ Veränderung. 

Das Konzept der Ebenen der Existenz hat direkte Auswirkung auf unser Leben:
Die Ebene 1 hängt mit dem Mangel an Mineralien zusammen, bedeutet Mangel an Unterstützung.
In der Ebene 2 weist der Vitamin-Mangel auf einen Mangel an Liebe hin.
Die Ebene 3 hängt mit dem Mangel an Proteinen zusammen, einem Mangel an Genährtsein.
In der Ebene 4 verstecken sich Verstrickungen und sorgen für einen Mangel an Energie.
Die Ebene 5 zeigt den Mangel an Lipiden und weist darauf hin, wenn wir nicht in der Balance sind.
In der Ebene 6 geht es um physikalische Gesetze.
Die Ebene 7 zeigt die Energie des reinen Seins, den absoluten Frieden und das Wissen um unseren Wert.

Theta Healing® ist eine meditative Gesprächs- und Heilmethode in Verbindung mit der Schöpfungsenergie (7.Ebene). Alles, was wir bewusst oder unbewusst denken, macht uns zu dem Menschen, der wir sind. Tauchen immer wieder dieselben Themen in unserem Leben auf, kann ein Gefühl der Machtlosigkeit aufkommen. Wir dürfen erfahren, wie es sich anfühlt, Glaubenssätze, Gefühle und Einstellungen bewusst und sanft zu unserem besten Wohl zu verändern und voller Vertrauen JA zu neuen Wegen zu sagen. 

meditieren.mit.martina

Juni 2023: Hypnose als besonderer Weg der Heilung

Am 3. Juni 2023 erzählt uns Ronja Augustin über die Magie des Menschen und des Unterbewusstseins. Sie zitiert Augustinus, der feststellte, dass wir Menschen die Welt bestaunen, aber an uns selbst vorbeigehen, ohne zu staunen. Unser Unterbewusstsein kennt unsere Abläufe, wir erledigen so vieles Alltägliches unbewusst „wie in Trance“, sogar besser als im Bewusstsein. Auch unsere Körperfunktionen werden vom Unterbewusstsein gesteuert. Die Sprache des eigenen Unterbewusstseins zu verstehen, verbessert die Lebensqualität. So können wir lernen, genau hinzuhören, was mir mein Unterbewusstsein sagen will. Will das Symptom Schmerz mich nerven, oder ist es eine Botschaft?

Ronja empfiehlt, die Perspektive zu wechseln und das Unbewusste ernst zu nehmen, anstatt es zu verteufeln! Sie schildert uns die Trance, die grob in drei Stufen eingeteilt werden kann:

1 Alltägliche Trance = automatische Verrichtungen
2 wie 1, aber in vertiefter Form, so dass das Unbewusste mehr Raum bekommt = der wünschenswerte Zustand der Hypnose
3 Unterbewusstsein ist allein anwesend („somnabuler Zustand“). In dieser Stufe geben wir die Kontrolle an einen tieferen Teil in uns ab, der sich stets in unserem Sinne entscheidet, unsere Werte bleiben immer erhalten.

Ronja erklärt, dass die Nachhaltigkeit der Hypnose sehr individuell variiert. Wie gut kann die Person sich entspannen, in Trance gehen, welche Verbindung hat ein Mensch zu seinem Unterbewusstsein, und wie vertraut ist er mit dem Zustand der Trance. Aufnahme und Umsetzung sind auch abhängig von der Intelligenz der jeweiligen Person.

Sie selbst hat schon als Kind die Wirkung von Hypnose und deren Heilsamkeit kennengelernt. Deshalb hat sie bereits in ihren noch jungen Jahren selbst die Hypnose erlernt und den „Heilpraktiker für Psychotherapie“. Seit vier Jahren arbeitet sie in eigener Praxis.

www.hypnoseaugustin.de

Mai 2023: Bewegung beginnt im Kopf

Am 6. Mai 2023: Rita Schön verdeutlicht uns anhand eines Modells, dass Bewegung im Kopf beginnt! Kein Muskel bewegt sich ohne einen Impuls! Das Modell des Schultergürtels beweist den anatomischen Bewegungsablauf im Schlüsselbein beim Heben des Arms unter Einbeziehung der Vorstellungskraft: Bewegungslernen setzt bereits im Gehirn an. 

Die Franklin-Methode ® verbindet auf einzigartige Weise Bewegung mit erlebter Anatomie und Gedankenbildern: Mit der Imagination für Gesundheit, Beweglichkeit und Kraft gehen wir auf Entdeckungsreise in unseren Körper. Wir erfahren, wie wir Bewegungen durch das wirksame Einsetzen unserer Vorstellungskraft und mit Hilfe von Bildern effizienter und mit mehr Freude und Leichtigkeit ausführen können.

Rita Schön bietet nicht nur professionellen Büroservice an, sie ist auch zertifizierte Bewegungspädagogin der Franklin-Methode®.

www.bueroservice-schoen.de www.franklin.methode.ch

April 2023: Lebensfreude GLÜCK Wohlbefinden

Am 1. April 2023: Brigitte Meinl erklärt uns mit viel Power ihr Business, das sie mit „Lebensfreude GLÜCK Wohlbefinden“ umschreibt. 

Das klingt auf den ersten Blick etwas träumerisch, und man ist überrascht, wenn sie anfängt davon zu erzählen. Pragmatisch überzeugend zieht sie den Zuhörer in ihren Bann: denn sie weiß, wovon sie spricht. Sie war aus eigener Erfahrung auf diesen Weg getrieben worden. Bereits als Kind viel krank, wurde ihr von Ärzten gesagt, dass sie mal keine Kinder bekommen würde. Sie hat heute vier Kinder (von 25 bis 7)! Nach einer schweren Lungen- und Rippenfellentzündung bekam sie Schüßler Salze in hoher Dosierung empfohlen. Deren Wirkung überzeugte sie so sehr, dass sie eine Ausbildung zur Mineralstoff-Beraterin nach Dr. Schüßler machte, und gleich die aufbauende Referenten-Ausbildung anschloss. Sie eröffnete ihre eigene Beratungspraxis und erzielte hervorragende Ergebnisse bei ihren Klienten.

Vom Thema Gesundheit entflammt, absolvierte sie weitere Ausbildungen: „Darmfachberaterin“, Emotion Code, Body Code, Mental- und Emotional Coach. Sie ist CQM-Coach, setzt sich mit Glaubenssätzen auseinander, korrigiert, geht an die Ursachen. Am Beispiel von „The Work“, eine Methode nach Byron Katie, zeigt sie uns, wie jede Situation, die einen im Außen nervt, mit einem selbst zu tun hat.

Brigitte Meinl ist zertifizierte Darmfachberaterin, Fettsäure-Fachberaterin, gibt regelmäßig kostenlose Online-Seminare mit Tipps

www.glueck-lebensfreude.de

März 2023: Angewandte Kreativ-Morphologie

Am 4. März 2023: Der Morphologe Hans-Joachim Scheler gibt uns einen Einblick in die spannende Thematik der Angewandten Kreativ-Morphologie.

Immanuel Kant nannte es so: Der Mensch entwirft sich selbst. Der Begriff geht zurück auf Goethe und kommt aus dem Griechischen: Morphe = Form, Gestalt. Prof. Fritz Zwicky entwickelte für seine morphologischen Forschungen den Morphologischen Kasten und rechnete damit, dass ein neuer Beruf nötig ist, der des Morphologen. Das Neue an der Angewandten Kreativ-Morphologie ist die Art und Weise, wie aus allen Wissenschaftsbereichen bewährte Methoden in der Auseinandersetzung mit Neuem auf ihre Essenz eingeschmolzen sind: Kreatives Denken, Entscheiden, Handeln in geordneter Form.

Hans-Joachim stellt uns aus den Morphothemen die fünf Methodik-Bereiche vor. Einige Begriffe aus seinem Vortrag sind:

Von der Negation zur Affirmation. Das Prinzip des aufgeschobenen Urteils. Selbstöffnung. Selbstwirksamkeit. Führen und Führen lassen. Bestehendes negieren, Neues konzipieren. Einfachheit und Eleganz. Einfach gut. Viel Empathie. Aber auch: Jeder sein eigener Morphologe: in die Steuerungsprozesse gehen und sein Genie entwickeln. Zündende Ideen systematisch erarbeiten. Faszination am Denken - Faszination am Leben selbst. Oder: Der Morphologe ist der Spezialist für das scheinbar Unmögliche. Wir müssen dringend Hans-Joachim Scheler um Fortsetzung ersuchen!

Hans-Joachim Scheler ist Morphologe und leitet das Morphologische Institut

www.methodik-fuer-innovationen.de

Februar 2023: Was hält uns gesund?

4. Februar 2023: Rebecca Heinrich und ihr Vater Wolfgang Heinrich eröffnen die Themenreihe des Jahres 2023 mit dem Thema: Was hält uns gesund? Salutogenese aus zwei Perspektiven:

Rebecca erklärt uns das Konzept der Salutogenese, die Verbindung ihrer Arbeit als Coachin, dem gemeinsamen Projekt HENESA und der Arbeit von Wolfgang. Das Konzept der Salutogenese zielt darauf ab, unser gesundheitliches Potenzial zu stärken und setzt bei der Nutzung der jeweils vorhandenen Ressourcen an, um unser Kohärenzgefühl zu entwickeln.

Um mit Spannungszuständen und Herausforderungen neu umgehen zu können und die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, begleitet Rebecca Heinrich durch werteorientiertes, systemisches Coaching.

Sie ist Coachin mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung (privat&beruflich), Gesundheitsförderung und Workshop Facilitation

www.henesa.de hallo@rebeccaheinrich.de

Februar 2023: Was hält uns gesund?

Vater Wolfgang Heinrich hat rund 40 Jahre Praxiserfahrung als Naturheilpraktiker und Phytotherapeut in Erlangen.

Er hat aus seiner Leidenschaft, Erfahrung und Forschung über die Wirkung von Heilpflanzen großes Wissen gesammelt. Er lässt dies in einer Heilpflanzendatenbank zusammenfließen und entwickelt pflanzliche Produkte für unser Wohlbefinden, welche auf seiner langjährigen Erfahrung und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.

Die Begeisterung der Anwesenden ist groß beim „Kräuter-Spaziergang“ durch seine Erfahrungsbeispiele und Websites. Auf wieviel Forschung und Erfahrung dies basiert, welches Wissen hier zur Verfügung gestellt wird, ist unschwer zu erkennen.

Ein gleichzeitig zur Verfügung stehender Online-Shop (henesa) bietet uns den Nutzen und die Anwendung.

Wolfgang Heinrich ist Heilpraktiker und Phytotherapeut

www.phytoscout.de mail@naturheilpraxis-heinrich.de

Juni 2022: Burnout-Prävention

Am 4. Juni 2022 halten uns Uwe Schönfisch und Manuela Csikor den Spiegel der Seele vor mit dem Ziel der Burnout-Prävention: Sie berichten über Resilienz und die Möglichkeiten der Vorbeugung. Manuela Csikor macht die Notwendigkeit der Auflösung des Kreislaufes negativer Denkprozesse bewusst und unterstützt mit gezielten Klopftechniken.

Uwe Schönfisch dagegen begleitet negative Erlebnisse und Prozesse mit Schreib-Seminaren: Schmerz von der Seele schreiben, erklären, reflektieren, korrigieren, verändern, bis das letzte Blatt die Geschichte in völlig andere Betrachtungsweisen stellt.

Manuela Csikor ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Uwe Schönfisch ist Autor, begleitet in Schreibseminaren das Erlebnisschreiben, und hilft als Kletterer Menschen bei der Überwindung von Ängsten. 

www.herzcoaching.jetzt www.schoener-fisch.de

 

 

Interviews, Erklärfilme und Videoschnitte

Themenmonat 01.05.2022

Themenmonat Mai: Glaubenssätze

Glaubenssätze - ein spannendes Thema, das Renate Jelitto im Mai gemeinsam mit Ilonka Schwiertz, ihrerseits Mitglied des Fördervereins Salvador Ruhepol Fürth e.V., beleuchtet.

Weiterlesen
Themenmonat 01.04.2022

Themenmonat April: Trauer

Im April liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Trauer. Gemeinsam mit Laura Kryjom, einem Mitglied des Vereins Salvador Ruhepol Fürth e.V., spricht Renate Jelitto in einem Video über die vielfältigen Aspekte dieses Themas.

Weiterlesen
Veranstaltungen 11.03.2022

Resilienz-Kongress 2022

Dieser findet online vom 11.-16.03. statt. Renate Jelitto ist als Speakerin Teil des Kongress und wird am 14.03. einen Vortrag über den Ruhepol Fürth halten.

Weiterlesen
Themenmonat 01.03.2022

Themenmonat März: Schmerzen

Das erste Video über den Ruhepol Fürth ist fertig. In einem Animationsfilm stellen wir das Thema des Monats "Schmerzen" vor und sprechen über unsere Vision, das dahinterstehende Konzept und die daraus entstehenden Möglichkeiten.

Weiterlesen
Themen der Gesundheit 24.11.2021

Dein Körper ist das Spiegelbild deiner Seele

Starke Worte mit der Botschaft, Protest aufzurufen! Jeder von uns hat schon einmal bei diesem Satz den Versuch gestartet, aufzubegehren. Wahrhaftig wollen wir doch den äußeren Schein einer heilen Welt bewahren!

Weiterlesen
Themen der Gesundheit 22.09.2021

Hast Du viel um die Ohren? Fühlst Du Dich unverstanden?

Unsere Ohren und darüber hinaus auch unser Gehirn zeigt uns auf, dass es gesünder wäre, inne zu halten, sich zu sortieren, zunächst zur Ruhe zu kommen, seine Gedanken wahrzunehmen, sich zu fragen: „Bin ich außer mir? Was ist für mich gut?, ..."

Weiterlesen
Themen der Gesundheit 09.08.2021

Glück – das Richtmaß für Haben und haben wollen?

Menschen möchten vor allem glücklich sein, und die meisten glauben, dass sie glücklich werden, wenn sie alles bekommen, was sie wollen. Wenn aber die Wünsche zahlreich und groß sind, kann man mit ihrer Verwirklichung sein ganzes Leben verbringen,…

Weiterlesen
Auszeichnungen 29.07.2021

Kultur-Kreativpiloten Deutschland 2021

Projekt Ruhepol-Fürth ist vorgeschlagen als ein Kultur-Kreativpilot-Unternehmen Deutschland. Bis 1. August kann noch abgestimmt werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung unseres Projekts!

Weiterlesen
BNI 15.06.2021

BNI Präsentation online: Renate Jelitto über Entwicklungen des Fördervereins

In den BNI-Online-Sitzungen spricht Renate Jelitto über Mitglieder und Werbemaßnahmen, über ihre Ansprechpartner auf dem Gesundheitssektor und Kooperationen sowie über das Therapeuten-Netzwerk und deren breites Erfahrungsfeld.

Weiterlesen
Themen der Gesundheit 15.06.2021

Woran krankt die Welt?

„Alles wird besser, wenn wir uns nur genügend anstrengen.“ So oder so ähnlich lautet die Hoffnung vieler Menschen. Diese Vorstellung leitet den Menschen heute mehr denn je in seinem Wirken. Sowohl im privaten, in der Schule als auch im Beruf.

Weiterlesen

Kontakt

+49 172 9257992 renate.jelitto@ruhepol-fuerth.de